Kompetenzen.

Hier eine Auswahl unserer Beratungsfelder:

Existenzgründungsberatung.

Die Gründung des eigenen Unternehmens ist für jeden Existenzgründer eine spannende Phase. Und die meisten Existenzgründer haben sich auf diesen Schritt gut vorbereitet. Sie haben Risiken abgewogen, einen Businessplan erstellt, Kosten kalkuliert und das Marktpotenzial ihrer Produkte abgeschätzt. Was jedoch häufig vergessen wird: In dieser Phase ist eine fachliche Beratung wichtig, um die steuerrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Herausforderungen sicher bewältigen zu können. Wir beraten Sie daher gerne zum Beispiel in Fragen der Rechtsformwahl, bei der Anmeldung Ihres Unternehmens, geben Ihnen Informationen zu den von Ihnen künftig zu erfüllenden steuerlichen Pflichten und unterstützen Sie bei der Beantragung öffentlicher Fördergelder (siehe unten). So stehen wir Ihnen zum Beispiel als fachkundige Stelle bei der Beantragung eines Gründungs­zuschusses bei der Agentur für Arbeit zur Seite. Darüber hinaus unterstützen wir Sie gerne bei der Erstellung von Businessplänen.

Sind diese ersten Schritte in Ihrem neuen Unternehmerleben erst einmal bewältigt, lassen wir Sie nicht allein. Wir stehen Ihnen auch weiterhin als kompetenter Ansprechpartner zur Seite und erstellen für Sie zum Beispiel Steuerbelastungsvergleiche, um auf sich ändernde steuerliche Rahmenbedingungen angemessen und zügig reagieren zu können.

Erstellung Ihrer laufenden Finanz- und Anlagenbuchhaltung.

Monat für Monat fallen in Ihrem Unternehmen wichtige termingebundene Aufgaben an, die nicht „mal eben“ während des Alltagsgeschäfts erledigt werden können. Die laufende Finanz- und Anlagenbuchhaltung beanspruchen jede Menge Zeit, Konzentration und steuerliches Fachwissen. Formalitäten und Fristen (zum Beispiel die Abgabe der Umsatzsteuer-Voranmeldungen und Zahlfristen) müssen gewahrt werden. Damit Sie als Unternehmer nicht den Überblick verlieren, unterstützen wir Sie bei der Erfüllung dieser Pflichten und steuern so jeden Monat zu einem reibungslosen und erfolgreichen Geschäftsablauf bei:

In der Finanzbuchhaltung werden Vorgänge erfasst, die zur Bilanzierung und Gewinn- und Verlustrechnung nötig sind. Je nach Bedarf erledigen unsere Mitarbeiter Ihre laufenden Buchhaltungsarbeiten bei uns im Haus. Hierzu stellen Sie uns Ihre geschäftlichen Belege in Papierform zur Verfügung. Alternativ übernehmen wir die von Ihnen bereits elektronisch vorerfassten Daten in unsere Buchhaltungssoftware: eine für Sie kostengünstigere und zeitsparende Variante. Oder wir unterstützen Sie bei der Einrichtung der Buchhaltung in Ihrem Unternehmen, begleiten sie und schulen Ihre Mitarbeiter entsprechend. Wie Sie sich auch entscheiden, wir gehen mit einer individuellen Betreuung auf Ihre Wünsche und die Gegebenheiten in Ihrem Unternehmen ein.

Erstellung der laufenden Lohnbuchhaltung.

Die monatliche Erstellung der Lohn- und Gehaltsabrechnungen ist für viele Unternehmen auf Grund der ständigen gesetzlichen Änderungen eine mühsame Aufgabe. Insbesondere zum Jahreswechsel müssen kurzfristig Neuerungen umgesetzt werden.

Bei uns kennzeichnet die Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen sowie der regelmäßig zu versendenden Steueranmeldungen, Beitragsnachweise und Meldungen im Rahmen der Sozialversicherung einen weiteren Schwerpunkt unserer Kanzlei. Hierzu haben wir für Sie ein Team aus Spezialisten zusammengestellt, das sich ausschließlich mit diesem Themenkomplex beschäftigt. So können wir auch in diesem Bereich eine effiziente und reibungslose Betreuung unserer Mandanten sicherstellen.

Darüber hinaus unterstützen wir Sie zum Beispiel bei der Optimierung und damit Reduzierung Ihrer Personalkosten. Durch die Gewährung steuer- und sozialversicherungsfreier Arbeitgeberleistungen können Sie Ihre Personalkosten reduzieren, ohne dass Ihre Mitarbeiter Gehaltseinbußen hinnehmen müssen (Reduzierung der Lohnsteuer- und Sozialversicherungslast).

Baulohnabrechnung.

Die Baulohnabrechnung mit ihren umfangreichen und dynamischen Regelungen gehört zu den anspruchsvollsten branchenspezifischen Lohnabrechnungsarten überhaupt. Häufige Änderungen im Baugewerbe, insbesondere im Bereich der flexiblen Arbeitszeit und der Urlaubsregelung machen die Baulohnabrechnung zu einer herausfordernden Aufgabe für jeden Lohnbuchhalter.

Daher sind unsere Mitarbeiter auch in diesem Bereich stets auf dem aktuellen gesetzlichen Stand. Durch die Anbindung an das DATEV-Rechenzentrum können Sie sich auf eine absolut sichere und vertrauenswürdige Verarbeitung und Archivierung Ihrer Daten verlassen. Sie haben jederzeit einen kompetenten Ansprechpartner an Ihrer Seite für alle auftretenden Fragen rund um die Baulohnabrechnung.

Die Regelungen zur Erstellung von Baulohnabrechnungen unterliegen einem ständigen Wandel. Durch die vielfältigen Erfahrungen und durch eine langjährige Aus- und Weiterbildung unserer Lohnbuchhalter können wir Ihnen Baulohnabrechnungen auf höchstem Niveau bieten.

Die verschiedenen Gewerke und Sozialkassen machen die Baulohnabrechnung zu einer komplexen Aufgabe. Wir haben Erfahrung mit folgenden Sozialkassen:

  • Soka-Bau,
  • Dachdeckerkasse LAK,
  • Garten- und Landschaftsbau EWGaLa,
  • Gerüstbaukasse Soka-Gerüst,
  • Malerkasse UK/ZVK,
  • Steinmetzkasse,
  • Steine/Erden-Kasse.
Wir betreuen Sie gerne. Das bedeutet für uns die komplette Übernahme Ihrer Lohn- und Gehaltsabrechnungen, einschließlich:
  • Eingabe Ihrer Stundenzahlen oder anderen Vorgaben,
  • Erstellung der Lohnsteueranmeldung,
  • Erstellung aller Meldungen für die Krankenkassen,
  • Erstellung aller Meldungen für Wintergeld, Kurzarbeitergeld, Lohnausgleich, tarifliche Zusatzrente mit den verschiedenen Zusatzversorgungskassen, wie z.B. SOKA-Bau,
  • bei Winterausfallgeld Erstellung aller Meldungen für das Arbeitsamt,
  • Stammdatenübernahme von anderen Lohnprogrammen und im laufenden Jahr auch Lohnkontenübernahme Ihrer bisher berechneten Löhne/Gehälter,
  • Übernahme aller Abrechnungsformalitäten, auch zur Urlaubsverwaltung im Baulohn mit den Zusatzversorgungskassen einschließlich der Kontrolle der dort verwalteten Konten,
  • An- und Abmeldungen Ihrer Mitarbeiter mit allen Unterlagen,
  • Führung und Druck von Urlaubskonten sowohl für Angestellte als auch für gewerbliche Arbeitnehmer,
  • Anlage und Bearbeitung laufender Zeitkonto-Stunden für die Mitarbeiter,
  • Bereitstellung von Überweisungslisten und Überweisungsdateien für alle Zahlungen,
  • Lohnsummenermittlung für die Meldungen zur Berufsgenossenschaft,
  • Ausstellung aller für die Beschäftigten notwendigen Bescheinigungen (Arbeitsamt, Krankenkassen, Berufsgenossenschaft, ...).

Erstellung Ihres Jahresabschlusses.

Alle Jahre wieder: Ihr Jahresabschluss steht vor der Tür. Er soll Sie und Ihre Geschäftspartner (zum Beispiel Banken) über die wirtschaftliche Lage Ihres Unternehmens informieren und die Bemessungsgrundlage für die Verteilung des erwirtschafteten Unternehmenserfolges darstellen. Hierfür ist der Abschluss der Buchhaltung, die Zusammenstellung von Dokumenten sowie deren Prüfung und (teilweise) Veröffentlichung erforderlich.

Beratung bei der Offenlegung von Jahresabschlüssen: Kapitalgesellschaften (zum Beispiel GmbHs) und GmbH & Co. KGs mit einer GmbH als Vollhafter müssen ihre Jahresabschlüsse im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlichen. Haben Sie Fragen zum Umfang der Offenlegung Ihres Jahresabschlusses und der zu beachtenden Fristen? Wir beraten Sie gern und übernehmen die Offenlegung für Sie.

Darüber hinaus unterstützen wir Sie bei der Erstellung der von Ihnen beim Finanzamt einzureichenden Steuererklärungen. Vermieten Sie eine Immobilie? Erhalten Sie eine Rente? Wir sagen Ihnen frühzeitig, wie viel Steuern sie zahlen müssen.

Erstellung Ihrer persönlichen Einkommensteuererklärung.

Sie haben Ihre Einkommensteuererklärungen bisher selbst erstellt. Aber jetzt hat sich Ihre steuerliche Situation verändert: Sie vermieten neuerdings eine Wohnung. Oder Sie haben sich beruflich weiterentwickelt und fragen sich, ob Sie die Ihnen entstandenen Umzugskosten in Ihrer Einkommensteuererklärung berücksichtigen können. Bei diesen und noch vielen anderen Fragen stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite. Natürlich erstellen wir nach einem ausführlichen Beratungsgespräch gerne Ihre Einkommensteuererklärung.

Steuerliche Beratung zu Pensionsrückstellungen.

Sie sind Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH und haben erfahren, dass Ihre GmbH durch die Zusage einer Pension an Sie in großem Umfang Steuern sparen kann.

Dies ist richtig. Aber die Zusage einer Pension muss wohl durchdacht werden. Und zwar von Anfang bis zum Ende. Einige der Fragen, die Sie sich stellen sollten, könnten zum Beispiel sein:
Kann mir meine GmbH überhaupt eine Pension zusagen?
Was passiert mit meiner Pension, wenn ich meine GmbH verkaufen möchte?
Kann ich einfach auf meinen Pensionsanspruch verzichten?

Zu diesen Fragen beraten wir Sie gerne. Sprechen Sie uns an.

Steuerliche Beratung zu Photovoltaikanlagen.

Sie denken über den Kauf einer Photovoltaikanlage nach bzw. haben sich bereits zum Kauf einer Photovoltaikanlange entschieden. Vorab haben Sie sich über die technischen und ökologischen Detaills informiert. Gut so: Denn diese nicht ganz billige Investition sollte wohl überlegt sein. Daher sollten Sie den Vertrag über den Kauf einer solchen Anlage erst dann unterschreiben, wenn Sie sich auch über dessen steuerliche Möglichkeiten und Folgen haben beraten lassen. Wir erläutern Ihnen zum Beispiel einerseits, welche umsatzsteuerlichen Auswirkungen sich für Sie aus dem Kauf und Betrieb einer Photovoltaikanlage ergeben. Oder dass Sie andererseits bereits in dem Jahr, in dem Sie die Photovoltaikanlage bestellen, 40 Prozent des Kaufpreises zur Reduzierung Ihrer persönlichen Einkommensteuerlast nutzen können. Kontaktieren Sie uns und wir vereinbaren einen individuellen Beratungstermin.

Laufende steuerliche Beratung.

Die laufende steuerliche Beratung ist insbesondere im Unternehmensbereich wichtig. Doch auch Privatpersonen sollten diese nicht unterschätzen.

Wir beraten Sie daher während des Jahres in den folgenden Bereichen:

ERSTELLUNG VON STEUERBELASTUNGSVERGLEICHEN.

Sie haben sich zu Beginn Ihrer unternehmerischen Tätigkeit für eine Rechtsform (Einzelunternehmen, Personen- oder Kapitalgesellschaft) entschieden. Die Wahl dieser Rechtsform war sicherlich wohl überlegt. Allerdings ist das Leben eines Unternehmens vom stetigen Wandel geprägt, so dass es von Zeit zu Zeit sinnvoll ist, die ursprünglich gewählte Rechtsform zu überdenken. Ist zum Beispiel Ihr Einzelunternehmen stark gewachsen stellt sich unter anderem die Frage, ob die Weiterführung Ihres Unternehmens in Form einer GmbH aus Haftungsgründen sinnvoller ist. Oder Sie nehmen einen Geschäftspartner auf, um Ihr Dienstleistungsangebot zu erweitern. Dies sind nur zwei Situationen in Ihrem Unternehmerleben, die einst getroffene Rechtsformwahl zu überdenken. Die sich hierdurch ergebenden steuerlichen Konsequenzen erläutern wir Ihnen gerne durch einen Steuerbelastungsvergleich.

ERSTELLUNG VON STELLUNGNAHMEN UND GUTACHTEN ZU STEUERRECHTLICHEN EINZELFRAGEN.

Sie beabsichtigen, in Ihrem Unternehmen eine Veränderung herbeizuführen. Diesen Schritt - sei es die Einführung einer neuen Produktlinie oder die Aufnahme Ihres künftigen Nachfolgers - haben Sie sich wohl überlegt und fragen sich nun, welche steuerlichen Konsequenzen dieser Schritt mit sich bringt. Mag diese Veränderung aus wirtschaftlichen oder wettbewerbstechnischen Gründen auch sinnvoll erscheinen. Die praktische Umsetzung sollten Sie jedoch erst dann beginnen, wenn Sie sich auch der steuerlichen Konsequenzen bewusst sind. Hier geben wir Ihnen die Antworten, die Sie zur Umsetzung der geplanten Veränderungen benötigen.

EINLEITUNG UND BEGLEITUNG DES RECHTSFORMWECHSELS.

Sie haben herausgefunden, dass die aktuelle Rechtsform Ihres Unternehmens nicht mehr optimal zu Ihrem Unternehmen passt. Gemeinsam mit Ihnen finden wir die für Ihr Unternehmen passende Rechtsform und veranschaulichen Ihnen, welche steuerlichen Konsequenzen der Wechsel in eine andere Rechtsform (zum Beispiel vom Einzelunternehmen in eine GmbH oder aus der GmbH & Co. KG in eine GmbH) mit sich bringt. In vielen Fällen ist der Rechtsformwechsel ohne zusätzliche Steuerbelastung möglich.

ABWICKLUNG STEUERLICHER BETRIEBSPRÜFUNGEN.

Sie haben einen Brief vom Finanzamt erhalten. Darin wird Ihnen eine in Kürze beginnende Betriebsprüfung angekündigt. Das Finanzamt wird sich dabei die von Ihnen vorgelegten Belege ganz genau ansehen und darüber hinaus mit Vergleichsberechnungen prüfen, ob Sie Ihren steuerlichen Pflichten stets korrekt nachgekommen sind. Unsere langjährige Erfahrung hat uns gezeigt, dass der Nichtfachmann in dieser Situation häufig stark überfordert ist. Wir lassen Sie in einer solchen Situation nicht allein. Gemeinsam beantworten wir die Fragen des Finanzamtes und sorgen dafür, dass Ihre Betriebsprüfung in geregelten Bahnen abläuft.

VERTRETUNG IN AUSSERGERICHTLICHEN UND GERICHTLICHEN RECHTSBEHELFSVERFAHREN.

Sie haben Ihre Steuererklärung selbst erstellt. Aber das Finanzamt vertritt eine hiervon abweichende Auffassung und fordert eine höhere Steuernachzahlung. Wir beraten Sie hierzu gerne und verhelfen Ihnen zu Ihrem Recht.

BERATUNG IM RAHMEN DER VORWEGGENOMMENEN ERBFOLGE UND IN SCHENKUNGSSTEUERFRAGEN.

Sie besitzen umfangreiches Vermögen und möchten die Weitergabe desselben an die nächste Generation nicht dem Zufall (= Erbfall) überlassen. Aber auch bei kleineren Vermögen kann sich eine eingehende Analyse der schenkungssteuerlichen Möglichkeiten lohnen. Diese erörtern wir gerne mit Ihnen. So lassen sich zum Beispiel durch die rechtzeitige Übertragung eines Teils Ihres Vermögens schenkungssteuerliche Freibeträge nutzen. Den Einfluss auf das übertragene Vermögen müssen Sie dabei nicht verlieren. Wir erläutern Ihnen wie dies funktioniert und setzen Ihre Wünsche - gemeinsam mit Ihnen und unseren langjährigen juristischen Kooperationspartnern - um.

ERSTATTUNG AUSLÄNDISCHER VORSTEUERBETRÄGE IM UNTERNEHMENSBEREICH.

Sie sind Unternehmer, zum Vorsteuerabzug berechtigt und haben für Ihr Unternehmen Waren oder Dienstleistungen im Ausland erworben. Die auf diesen Ausgaben lastende ausländische Umsatzsteuer (zum Beispiel in den Niederlanden zurzeit 19,0 Prozent und in Belgien 21,0 Prozent) können Sie sich erstatten lassen. Gerne helfen wir Ihnen hierbei.

BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE BERATUNG.

Sie arbeiten hart. Sie sind mit dem Ergebnis Ihrer unternehmerischen Tätigkeit aber nicht zufrieden, da Ihr Gewinn stagniert. Sie fragen sich schließlich, wie Sie erfolgreicher werden können. Oder Sie beabsichtigen, in Kürze eine größere Investition zu tätigen. Wie möchten sie diese Investition finanzieren? Bei der Beantwortung dieser Frage helfen wir Ihnen gerne. Oft sind es der geschulte Blick und die Ideen eines erfahrenen Beraters mit denen Sie gemeinsam Lösungen erarbeiten können. Alleine wären Ihnen diese möchlicher weise verborgen geblieben. Sprechen sie uns an. Gemeinsam mit Ihnen werden wir eine zukunftsorientierte Lösung finden.

BEGLEITUNG BEI UNTERNEHMENSKÄUFEN UND -VERKÄUFEN.

Sie sind bereits als Unternehmer tätig und möchten Ihr Unternehmen erweitern. Dabei haben Sie an den Kauf eines anderen Unternehmens gedacht. Oder Sie sind als Angestellter daran interessiert, sich am Unternehmen Ihres Arbeitgebers zu beteiligen. Dies sind nur zwei Vorhaben, bei denen wir Ihnen gerne beratend zur Seite stehen. Bei all diesen Vorhaben kommt Ihnen hoffentlich früher als später die Frage in den Sinn, welche steuerlichen Konsequenzen sich hieraus für Sie ergeben. Wir begleiten Sie während dieser sehr wichtigen Phase Ihres beruflichen Lebens und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen ein individuell auf Sie zugeschnittenes Übernahmekonzept.

Ihre zweite Meinung

Sie arbeiten seit Jahren vertrauensvoll und konstruktiv mit einem Steuerberater zusammen. Dennoch haben Sie Bedarf nach einer unabhängigen zweiten Meinung. Gerne stehen wir Ihnen auch hierfür zur Verfügung.

Auf jede Ihrer Fragen finden wir die individuell auf Sie zugeschnittene Antwort.

 

Wir arbeiten nicht für uns,
sondern für Sie!

 

Sie müssen sich als Unternehmer auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Hierin liegt Ihr größtes Potential, erfolgreich am Markt bestehen zu können. Wir unterstützen Sie bei den sich daraus ergebenden steuerlichen und betriebswirtschaft- lichen Fragestellungen. Und dies sowohl im Zuge laufender Beratung als auch bei der Planung und Durchführung strategischer Entscheidungen.

 

Steuerberater Kempen: Dahmen Braun Partner.